Tuckerman Ravine

Vor meinem Skiunfall haben wir noch die Ostseite des Mount Washington bestiegen: die Tuckerman Ravine. Mit Spikes bestückt haben wir uns bei passablen Bedingungen auf den Weg gemacht um dann das letzte Stück bei -20°C und 120 km/h Wind doch für ein anderes Mal aufzusparen. Mt. Washington ist nicht umsonst bekannt als „Home of the World’s Worst Weather“. Als uns ein paar Wanderer mit 3 cm langen Eiszapfen an der Nase (kein Scherz!) auf ihrem Rückweg begegneten, war uns klar, dass es Zeit zum Umkehren war.
Am nächsten Tag haben wir noch ein bisschen Survival-Training bekommen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.